KristallKlar  Inspiration

Elke Pinheiro

Ich stelle hier Anregungen, Gedanken, Inspiration für Dich und Menschen, die Dir wichtig sind zur Verfügung.  Du kannst diese für Dich selbst nutzen und gerne weitergeben.

Bitte beachte das es mein geistiges Eigentum ist. Danke.

Bleib bei Dir, steh zu Dir !
Die Ergebnisse aus einigen Coachings der letzten Tage und die Nachricht einer Klientin lässt mich gerade schreiben. Seit einem Jahr fast ausschließlich im Home Office und dadurch sehr viel intensive Nähe mit sich selbst. Die im normalen Trubel des Lebens gut getarnten Verdrängungsprogramme werden dadurch sehr intensiv erlebbar. Wie mit sich selbst umgehen, wie sich selbst "aushalten" statt zu verdrängen. Wie alles das was ich nicht mag an mir und meinem Leben einfach da sein lassen und beobachten. Wirklich kein einfaches Ding, das auszuhalten. 
Der Coach in mir stellt sich dann gleich ein paar Fragen :-)
Wenn ich jetzt seit Monaten ganz viele Dinge vermisse, mich einsam fühle, leide unter diesem und jedem Problem, vor Wut explodieren könnte, Ängste mich nicht schlafen lassen, dann ist ja die Frage: was will mir denn mein Göttliches Wesen, die Seele die ich bin, damit zeigen? Wenn nur diese Extrem-Situation das so dermaßen aus den Menschen hervorbringt, dann scheint es ja genau das zu sein, was wir brauchen. Damit wir neue Entscheidungen treffen können was wir wirklich wollen.
Es geht um grundsätzliche Fragen: 
  • Habe ich die richtige Wohnung
  • Lebe ich mit den passenden Menschen zusammen
  • Habe ich einen Beruf in dem ich mich wohl fühle
  • Beschäftige ich mit Dingen, die mein Leben und das anderer bereichern.
  • Würde ich dieses Leben nocheinmal so gestalten wenn ich jetzt neu anfangen könnte.
  • Was würde ich ändern und warum tue ich es nicht jetzt
  • Habe ich mit meinen Eltern die Dinge geklärt, das ich sie jetzt loslassen könnte, wenn es soweit wäre und ich hätte ein friedliches Herz dabei.  (wer keine Eltern mehr hat, kann das mit Geschwisternm, Partner/innen, Freunden/innen tun)
  • Bin ich als Elternteil so für mein Kind, wie ich es ideal finde, wenn nein, warum nicht. Was müsste sich ändern.
  • Wieviel Jahre bleiben mir noch, um die richtigen Menschen in mein Leben zu bringen, dort zu leben wo ich eigentlich sein will.
Diese Fragen kannst Du Dir selbst stellen und hineinspüren, was davon die stärksten Reaktionen in Dir auslöst. Schreib Dir das auf! Was ist der erste Satz, der da in Dir hochkommt. Wie fühlt sich das an?
Ich biete Dir noch ein paar tiefer gehende Fragen an für Dich selbst, schau was davon zu Dir passt. Und halte diese Antworten in Dir aus, die Du bekommst. Und dann tauche GANZ in das Gefühl ein, das da hochkommt in Dir. Nimm es an, spüre wo es im Körper welche Reaktion auslöst. Lass dieses Gefühl ganz da sein. 

 

  • Warum ist es so wichtig, mich einsam zu fühlen und einsam zu sein? 
    • Wer in diesen Zeiten bemerkt, dass es an sozialen Kontakten fehlt und das Einsamkeit auslöst, für den war es auch schon vorher so. Nur war es besser durch Beruf, Einkaufen oder andere Beschäftigungsmaßnahmen getarnt.
  • Warum ist es so wichtig sich ohnmächtig zu fühlen. 
    • Wie fühlt es sich an, dass eine "Macht" von außen anordnet, dass ich nicht frei sein kann. 
  • Warum ist es so wichtig wütend auf "die da oben" zu sein?
  • Warum ist es so wichtig Ungerechtigkeit zu erleben ?
  • Warum ist es so wichtig kein Geld zu verdienen?
Weiterführende Fragen zu den Themen oben:
  • Woher kenne ich dieses Gefühl aus meinem Leben ?
  • Wann habe ich mich zum ersten Mal in meinem Leben so gefühlt?
  • Wieviel dieses Gefühls gehört wirklich zu mir, wieviel gehört einer anderen Person?
  • Kann ich es loslassen oder brauche ich es noch.
  • Welcher Teil von mir will das noch festhalten
  • Was fehlt mir, wenn ich es loslasse? 
  • Was würde ich sprüen, wenn ich es ganz loslasse.
  • Welches Vergnügen habe ich dabei, mich so zu verhalten, so zu fühlen? 
  • Für wen tue ich das ? 
  • Wen kann ich damit noch "bestrafen" wenn es mir so geht?
Wenn Du jetzt weiter gehen willst, dann können wir das in einer Skype-Sitzung oder hier vor Ort tun. 
Das ist nichts Kleines, das wir in einem Gruppen-Abend klären können. Es ist etwas entscheidendes, tiefes. Da solltest nur Du im Mittelpunkt stehen. 
HerzlichstEmoji
Elke

Elke, ICH WILL ENDLICH SPIRITUELL VORANKOMMEN. Ich kann nicht meditieren, ich schaffe es nicht in der Stille zu sein und dann werde ich wütend.
Da habe ich gleich ein paar Fragen auf der Zunge, wenn ich solche Aussagen höre.
- Wer will denn das wirklich?
- Warum ist es so wichtig spirituell zu sein.
- Was verstehst Du unter Spiritualität ?
- Wie soll sich das Deiner Meinung nach anfühlen, wenn Du spirituelle Fortschritte machst?
- Warum ist es für Deinen Geist so wichtig unruhig zu sein.
Ich habe schon oft erlebt, das Klienten eine ganz spezielle Vorstellung erschaffen haben, wie sich "spirituell sein" für sie anfühlen soll. Ich frage dann oft wer denn das Vorbild ist, von dem sie diese Vorstellung übernommen haben. Das ist dann eben nur eine Wunschvorstellung von Spiritualität.
Meditation z. B. muss überhaupt nicht so stattfinden, dass der Mensch still mit geschlossenen Augen dasitzt und nichts denkt. Meditation kann auch sein, sich 5 Minuten lang einfach nur den eigenen Atem bewusst zu machen, die Lunge zu fühlen, die Nase zu spüren und zu beobachten wie der Atem im Körper ankommt. Fang doch mal mit etwas kleineren Zielen an, die auch erreichbar sind. Oder ist das Vergnügen etwas nicht zu schaffen größer?
Wie wäre es wenn Du eine Körper-Meditation machst. Du lässt Deine Augen offen und bewunderst zuerst Deine Füße, jeden einzelnen Fußzeh, den ganzen Fuß, die Ferse, die Unterseite vom Fuß und Du spürst mal Deinen Fuß ganz bewusst und dankst Deinem Fuß dafür wohin er Dich jeden Tag bewegen lässt, wie viel Freiheit er Dir schenkt, dadurch dass er so gut funktioniert. Wie schön es ist, dass dieser Fuß dir ermöglicht zu tanzen. Und dann machst Du das mit dem anderen Fuß genau so. Und liebst Du mal Deine Füße und lobst sie. Und vielleicht machst Du dann ein Fußbad oder gibst Dir selbst eine Fußmassage und gibst noch mehr Streicheleinheiten.
Und dann schaust Du Dich im Spiegel an und lobst Dich. Weil du gerade eine wunderbare Körper-Meditation gemacht hast und Dich selbst so liebevoll behandelt hast. Das finde ich einen sehr schönen Forstschritt, wenn Du es schaffst Dich selbst so gut zu behandeln.
Und morgen nimmst du Dir eine andere Stelle Deines Körpers vor, um die Du Dich sonst nie so kümmerst.
Und dann kannst Du gleich im Spiegel anfangen und Dein ganzes Gesicht bewundern, jedes kleine Wunder der Sinne, das im Gesicht so zusammenkommt. Ohren zum Hören, Augen zum Sehen, Nase zum Riechen, Mund zum Schmecken und Sprechen. Stell Dir vor Du dankst jedem einzelnen Sinnesorgan in Deinem Gesicht/Kopf und liebst es.
Wow, wie schön Du Dich dann wohl fühlen wirst🥰Wenn Du es schaffst, Dich so im Spiegel zu betrachten OHNE die negativen Urteile im Kopf abzuspielen, DANN hast Du eine wirklich tolle Meditation gemacht.
Sei lieb zu Dir😘
Ich bin gespannt, welche Antworten Du findest. Schreib mir ❣️
Herzlichst💕
Elke
Liebes LichtEmoji
heute Morgen habe ich seit langer Zeit mal wieder Radio gehört. Der Sender hat hintereinander 3 Lieder gepielt:
Let's Love. We get through it all together  = Lass uns lieben. Wir kommen da gemeinsam durch 
The sun will rise for you again = Die Sonne wird wieder für Dich aufgehen
Back to life, back to reality  = Zurück ins Leben, zurück zur Realität
Ich habe schallend laut gelacht als das 3. Lied anfing, die Musik laut gemacht und ein Tänzchen durch's Wohnzimmer.  EmojiEmojiEmoji
Seit Monaten mich selbst und meine Klienten beobachte und staune. Es scheint so zu sein, dass überall versucht wird größtmögliche Spaltung zu verursachen, bzw. zu überprüfen ob ich / Du / wir das so wollen oder uns für Einheit in uns selbst entscheiden. Ich höre schon wie viele sagen " ja klar will ich Einheit ! "  - Kennst Du auch den Preis? Meiner Meinung nach nur eins: Dein Ego zerlieben, Deine Schatten lieben und alles noch so ungeliebte, bewertende, verurteilende und spaltende in Dir zerlieben.
Unser Ego ist ein MÄCHTIGES Instrument und sichert uns im Kampf des Überlebens (war früher in der Wildnis sehr notwendig, heute manchmal auch, aber manchmal eben nicht) einen Platz im Leben. Meistens. In den tausenden von Jahren, die wir Menschen existieren sind aber auch komische Prägungen und eine Art Fehlprogrammierung entstanden und die sollen jetzt eigentlich verbrannt werden. Nur wehrt sich das Ego der Menschheit, des Kollektivs irgendwie ganz heftig und der einzelne ja auch. Denn wir Menschen habe Dinge erschaffen in unserer Gesellschaft, die wirklich zurück in Göttliche Ordnung kommen dürfen. Und das sind weit mehr Dinge, als wir uns vorstellen können, weil es auf der unsichtbaren Ebene GANZ anders läuft als wir in der Realität glauben ethisch korrekt zu handeln.
Wenn Du Dich nur mal einen ganzen Tag lang beobachtest, jeden Gedanken beobachtest, den Du so denkst. Deine Handlungen beobachtest und was Dir dabei so durch den Kopf geht. Was wirst Du dann entdecken? Wieviel trennende, spaltende Gedanken sind da? Wieviel mal fängt Dein Ego an zu knurren... über das was der / die gerade wieder labert, wie blöd das und jenes ist, wie komisch mein Spiegelbild heute aussieht usw usw.
Ich habe mir eine Sanduhr gekauft, mit der ich mir 10 Minuten goldene Zeit einräume. 
Was heißt das? Ich nehme mir 10 Minuten Zeit etwas für mich zu tun, was mich wieder ausbalanciert, was mich wieder Lebendigkeit fühlen lässt, was mir so richtig gut tut in diesem Moment. 
Kann sein, dass ich eine Formel spreche. Kann sein dass ich Musik anmache und tanze. Kann sein, dass ich Yoga-Quickie mache, eine Atemübung, in den Garten gehe und mit meiner Lieblingsamsel spreche oder oder oder.
Stell Dir selbst ein 5-Minuten/ 10-Minuten goldene Zeit Programm zusammen. 
Und als kleines Extra direkt Vorschläge von mir Emoji Schreib mir, erzähl mir gerne Deine Erfahrung damit. 
1. Asmodel
  • Bitte fühle, ob Du dafür wirklich bereit bist ! Wenn Du es tatsächlich zulässt, wird es Dir ALLE Aspekte von göttlicher All-Liebe im Universum zeigen. Und vor allem zeigt es Dir auf, wo Du selbst lernen darfst, wie Du das selbst leben kannst. Dazu dürfen vorher ein paar Dinge verändert werden Emoji
  • Verbinde Dich mit Asmodel aus der Jupiter Zone, aus dem Reich des Lichtes und der Liebe. Göttliche, universelle All-Liebe. 
  • Schau Dir die Energie von Asmodel genau an. Spüre welche Farbe aus dem Wort Asmodel jetzt am stärksten auf Dich wirkt. Konzentriere Dich auf diesen Buchstaben, auf diese Farbe und töne diesen Buchstaben in Dich hinein, visualisiere die passende Farbe dazu. 
2. CA TA SO MI 2 & SALH:
  • Stell Dich in Deinen Mittelpunkt. Visualisiere einen ca. 2 Meter großen Kreis mit einem Punkt in der Mitte. Stelle dich ganz bewusst dort hinein.
  • Nimm Dich und Deinen Atem wahr. Spüre Deinen Körper. 
  • Dann sprich 7x die Formel CA TA SO MI 2 in Dich hinein. (Selbstschutz&Sabotage Programme und Widerstände in Dir lösen).
  • Dann sprich 7x die Formel SALH in Dich hinein. (Alles mit Liebe durchfluten)
  • Wiederhole das so bis sich ein Gefühl von Frieden in Dir einstellt. 
  • Sollte der Bauch hart werden und sich der Widerstand in Dir erst mal vergrößern - Supi! Dann mach einfach weiter. Gib dem Widerstand ein Küsschen, schenk Dir ein Lächeln und mach weiter. Das nennt man zerlieben. Dieser Teil in Dir kämpft so hart um sein Überleben. Habe Mitgefühl und Gnade mit Dir selbst.
3. Ein Raum von Nichts:  
  • Stell Dich in Deinen Mittelpunkt. Visualisiere einen ca. 2 Meter großen Kreis mit einem Punkt in der Mitte. Stelle dich ganz bewusst dort hinein.
  • Nimm Dich und Deinen Atem wahr. Spüre Deinen Körper. 
  • Und dann visualisiere einen Raum von NICHTS. Dehne Dich aus in einem leeren Feld, in einem Raum von nichts. Mit jedem Atemzug lässt Du dieses Feld größer und größer um Dich werden. 
  • Atme bewusst und sanft, lass Deinen Atem in seinem natürlichem Bedürfnis zu atmen, fließen.
  • Halte nur den Gedanken von einem Raum des Nichts um Dich und in Dir.
Mir bringt es in Sekunden absolute Ruhe und Frieden. Durchatmen.
Diese Übung geht auf etwas zurück, das ich durch Tom Kenyon (A bridge between worlds) vor einigen Jahren kennengelernt habe. Wer sich das mit dem gechannelten Gesang der Hathoren erschließen will, findet das Original auf seiner Webseite. Diese Art der Schwingung ist gewöhnungsbedürftig für die meisten Ohren ;-)

 

HerzlichstEmoji
Elke

Für Stabilität :

Visualisiere Dich in der Mitte dieses Feldes.
Ein Feld der Liebe,

des Friedens,

der Freiheit,

Heilung,

Klarheit,

Reinheit,

Wahrheit,

Göttlicher Ordnung und

Einheit,

Urvertrauen,

Vergebung,

Gnade.


alle  abgebildeten Produkte von www.engelwacht.de    💛💜💙❤️


Live high, live mighty, live righteously❤️❤️Song by Jason Mraz. 

Du gestaltest die Realität mit. Nimm Deine Macht an!

Ich bin der Mittelpunkt in meinem Körper und die darin bestimmende Kraft.

Ich bestimme Göttliche Ordnung in meinem Körper.

 

Visualiere die Mitte Deines Körpers, den Solarplexus zwischen Bauchdecke und Rückgrat. Nimm dort Deine eigene Kraft wahr, spreche diese Anordnung "ich bin der Mittelpunkt in meinem Körper und die darin bestimmende Kraft. Ich bestimme Göttliche Ordnung in meinem Körper. Alles was ich nicht bin, möge sich in Liebe wandeln und weichen".

Halte Dich dort für 3 Minuten auf und zentriere Dich.
Eine Übung aus unserem Programm "Die Meisterschaft Deines Lebens".


"Jedem das Ghetto seiner Wahl" sagte eine weise Lehrerin zu mir.
Was ist damit gemeint? Jeder darf für sich entscheiden, an was er glauben will, in welchem Feld er leben will.

Sei also mitfühlend, verständnisvoll für Menschen die in einem Feld der Angst leben wollen, der Begrenzung, der Verschwörung oder der "alles ist gut" Illusion.

Betrachte es von dem Standpunkt aus: Wie muss es in so einem Menschen wohl aussehen, was fühlt eine solche Person, was hat sie erlebt, um sich für dieses Feld zu entscheiden (natürlich vollkommen unbewusst, weil sie nur einer Überlebensstrategie folgt, die ihr "System" irgendwann für sich entwickelt hat).

Sei Dir bewusst, dass Du selbst (auch ich  die überwiegende Zeit vollkommen unbewusst in einem Feld bist, das Du so oft wie möglich überprüfen solltest.

Beobachte Dich von der Position des "neutralen Beobachters". Was würde dieser sehen, wenn er auf Dich gerade in diesem Moment, an diesem Punkt in Deinem Leben, Dich beobachtet.

 

Wer glaubt er/sie kennt die einzig wahre Wahrheit und muss diese unbedingt allen anderen klar machen, steckt bereits selbst fest in einem Märchen. 

Wie Du an diese unbewusste Welt herankommst : Der KristallProzess


kristallklarElke Pinheiro

Warum positiv denken Deinen inneren Wächter erst richtig zum Kampf anstachelt.

Kennst Du Deinen inneren Wächter?

Das ist der, der dafür sorgt, dass Du nicht das isst, was gut für den Körper wäre, sondern das was ein Gefühl von Beruhigung in Dir erzeugt.
Das ist diese Energie, die Dich diese tolle Person im Supermarkt nicht ansprechen lässt, weil eine alte Erfahrung von Ablehnung dafür sorgt, dass Du zwar im Kopf das Gespräch führst, aber dann doch stumm weitergehst.

 

Stell Dir vor Du bist ein Eisberg. Du weißt über Dich nur was Du oberhalb der Wasserfläche siehst, was Du im Spiegel siehst, was andere Menschen Dir über Dich "beigebracht" haben.

 

Wenn Du schon etwas geschult bist, kannst Du ein paar cm unter die Wasserfläche schauen, hören, fühlen. ABER: die 80% des Eisbergs die gaaaanz nach unten gehen, die kennst Du nicht, sind für Dich vollkommen unsichtbar. Dort passiert aber das was Dich wirklich Entscheidungen treffen und handeln lässt.

 

Und jetzt stell Dir vor, kurz unterhalb der Wasseroberfläche wohnt ein Wächter, der aufpasst, dass die im "Unterwasser-Eis" gespeicherten Erfahrungen mit Schmerz, Glück, Leid, Ohnmacht, Angst, Freude, Tod, Leben permanent superschnelle Impulse an die Oberfläche zu Eisbergspitze schicken, damit sie so reagieren kann, dass ihr nichts "passiert".

 

Wenn jetzt die Eisbergspitze anfängt sich "einzureden" dass alles gut ist, so wie es ist, aber im Untergeschoss jedes Atom weiß, dass gerade nichts gut läuft, weil alte Erfahrungen im Zellgedächtnis gespeichert sind und eine Strategie haben, wie mit dieser Sache umgegangen werden soll, dann wird der Wächter sagen: ich muss mich besser durchsetzen und das Schutzprogramm verstärken.

Somit wirst Du Dich wundern, warum sich das was Du willst, immer weiter weg von Dir bewegt oder gar nichts passiert oder alte Verhalten (noch mehr essen, noch mehr Einsamkeit als Sicherheit wählen) sogar verstärkt werden.
Wie Du an die Informationen im Unterbewusstsein heran kommst: Der KristallProzess